- Thema für NEW's Letter -AktionenAllgemeinGeneralversammlung

Generalversammlung bei den Siedlern 2020

Am vergangenen Sonntag fand im Mareissaal die Generalversammlung vom Siedlungsverein e. V. Kolbermoor statt. Nach dem der 1. Vorsitzende Christian Wagner die anwesenden Mitglieder begrüßte, bat er zum Totengedenken, der im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder. Im Anschluss folgte der Tätigkeitsbericht der Vorstandschaft und die Ehrung langjähriger Mitglieder für die Vereinstreue. Herr Wagner berichtete nochmal vom Erfolg des vergangenen Siedlerfestes. Nach dem Bericht des Kassiers folgte die Entlastung der Vorstandschaft. Nach einer kurzen Pause, bei der sich die Besucher einige Aufnahmen des Vereinsgeschehens 2019 ansehen konnten ergriff Bürgermeister Peter Kloo das Wort. Er berichtete über das aktuelle Stadtgeschehen und Pläne für 2020. Unter anderem ging es dabei um den Neubau der Bahnunterführung am Tonwerk sowie um den Brennernordzulauf, bei dem aktuell das Raumordnungsverfahren ansteht. Abschließend bedankte sich Kloo beim Siedlungsverein für das Engagement und die Trassenbegehung, die unter anderem die Siedler im vergangenen September organisierten. Markus Eppenich, Vizepräsident des Eigenheimerverbandes Bayern, berichtete in seinem Redebeitrag über die Änderung des Bundes zur Grundsteuer. Als nächsten Tagesordnungspunkt stellte Herr Wagner das Jahresprogramm 2020 des Siedlungsvereins vor. Schon am 14. Februar um 17 Uhr der Auftritt der Faschingsgilde Kolbermoor am Siedlerplatz. Außerdem gibt es einen Bierbraukurs, den Jahresausflug nach Burghausen und natürlich das Siedlerfest am 21. und 22. August. Außerdem im Programm, ein Ausflug nach Südtirol zum Törggelen im November. Zum Jahresabschluss kommt am 12.12. dann wieder der Nikolaus zum Siedlerplatz. Gegen Ende der Versammlung stellten noch einige Fragen zu den Themen Verkehr, Parken und Energie, die vor allem an Herrn Kloo und Herrn Eppenich gerichtet waren. Zum Abschluss sprach Herr Wagner noch das Thema Förderung und Energieeinsparungsprogramme im Haushalt an. Hierzu möchte der Verein in Zukunft über seine Internetseite informieren und es soll im 1. Halbjahr auch noch eine Veranstaltung dazu geben.